Für die kommende EU-Förderperiode 2015-2020 erstellt die AktivRegion Ostseeküste eine neue Förderstrategie und diskutiert die möglichen künftigen Förderthemen dazu in einem Online-Diskussionsforum. Unter der Internetadresse http://ar-ostseekueste.forumprofi.de kann jeder Interessierte aktiv mitdiskutieren. Hierzu ist lediglich eine Anmeldung mit einer gültigen E-Mail-Adresse nötig. Frei mitlesen kann man im Forum auch ohne Anmeldung.

Die im Online-Forum diskutierten Inhalte sind die bisherigen Zwischenergebnisse aus Fachgesprächen mit Experten aus der Region, Gesprächen mit dem Vorstand der AktivRegion und dem öffentlichen Workshop vom 16. Mai dieses Jahres.

Die Ergebnisse der Online-Diskussion werden bei der Strategieerstellung mit berücksichtigt. Abgabe der Strategie beim Ministerium für Energiewende Landwirtschaft Umwelt und ländliche Räume in Kiel ist der 30. September 2014.

Einen Leitfaden zur Anmeldung im Online-Forum finden Sie im Anhang:

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Zugang Onlineforum ostsee-1.pdf)Anleitung Zugang Online-Forum3553 Kb

Voraussetzung für die Bewerbung als AktivRegion zur neuen EU-Förderperiode ist die Erarbeitung einer Integrierten Entwicklungsstrategie, in der Förderschwerpunkte, Kernthemen und Entwicklungszielefestgelegt werden. Bis spätestens 30.09.2014 muss diese Strategie beim Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume eingereicht werden, das dann anhand festgelegter Kriterien über die Anerkennung entscheidet. Zu den vier Schwerpunktthemen

  • Klimawandel und Energie (1)
  • Nachhaltige Daseinsvorsorge (2)
  • Wachstum und Innovation (3)
  • Bildung (4)

sollen unter anderem anhand einer SWOT-Analyse (Analyse der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken) Kernthemen entwickelt werden, die von besonderer regionaler Bedeutung sind. Diese bilden dann die Grundlage für eine erfolgreiche Projektentwicklung und -förderung. Zu jedem der vier Schwerpunktthemen haben in der ersten Aprilhälfte Fachgespräche stattgefunden.

Die Ergebnisse der Fachgespräche möchten wir nun mit Ihnen diskutieren und konkretisieren und laden Sie daher sehr herzlich ein zu unserem Strategieworkshop am

Freitag, 16. Mai 2014 von 15 bis 19 Uhr
im "Selenter Hof", Selent.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 14.05.2014, gerne per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0 43 21 – 96 56 11 14.

Außerdem bitten wir Sie, uns aus organisatorischen Gründen mit der Anmeldung zwei von Ihnen favorisierte Schwerpunktthemen (s. o. 1-4) für die Gruppenarbeit zu benennen.

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Einladung_Workshop_16_05_2014.pdf)Einladung Strategieworkshop 16.05.2014386 Kb

Mehr als 80 Akteure, Bürger und Interessierte sind dem Aufruf der AktivRegion in die Schule am Selenter See gefolgt. Wie soll sich der ländliche Raum vom Kieler Ostufer bis zur Hohwachter Bucht in den nächsten Jahren entwickeln? Was sind die großen Herausforderungen und welche Themen sind besonders wichtig? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der vier Arbeitsgruppen zu den vier aktuellen Schwerpunktthemen („Klimawandel und Energie“, „Nachhaltige Daseinsvorsorge“, „Wachstum und Innovation“ und „Bildung“). Und hier wurde fleißig „gewerkelt“ – nach kurzen Inputs durch die Moderatoren gab es rege Diskussionen sowie reichlich Antworten und Wünsche. Viele gute Ideen sowie zahlreiche Beiträge und Anregungen wurden zusammengetragen.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen finden Sie weiter unten im Anhang.

Die nachfolgenden Bilder zeigen ein paar Eindrücke.

Teilnehmer der Zukunftswerkstatt (Foto: Peter Braune, Kieler Nachrichten)

Teilnehmer der Zukunftswerkstatt (Foto: Braune, Kieler Nachrichten)


Moderator Joachim Schuldt aus Laboe


Moderator Herbert Jacobs mit den Ergebnissen der AG Wachstum und Innovation

Gleich zu Beginn des neuen Jahres will es die AktivRegion Ostseeküste wissen. Wie stellen Sie sich die Zukunft unserer gemeinsamen Lebens-, Wohn- und Arbeitswelt vor? Wie soll der ländliche Raum zwischen dem Kieler Ostufer und der Hohwachter Bucht im Jahr 2020 Ihrer Meinung nach aussehen? Welche Themen sind Ihnen als Bürger dieser Region besonders wichtig?

Über diese Leitfragen möchte die AktivRegion Ostseeküste gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen und lädt alle interessierten Bürger sehr herzlich zu einer Zukunftswerkstatt ein. Diese findet statt am

Freitag, 24. Januar 2014 von 17 bis 20 Uhr
in der Schule am Selenter See in Selent.

Die Veranstaltung wird moderiert von dem früheren Schulleiter und Ministerialbeamten Joachim Schuldt aus Laboe, heute bekannt aus „Plattdüütsch in uns Kark“.

Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung durch den Vorsitzenden der AktivRegion Sönke Körber wollen wir uns in vier moderierten Arbeitsgruppen intensiv damit auseinandersetzen, wohin unser Weg in der AktivRegion Ostseeküste im Hinblick auf die neue EU-Förderperiode bis 2020 gehen soll. Dabei stehen die Themen „Klimawandel und Energie“, „Nachhaltige Daseinsvorsorge“, „Bildung“ sowie „Wachstum und Innovation“ im Vordergrund.

Sie sind herzlich eingeladen! Nutzen Sie die Chance und beteiligen Sie sich an den Überlegungen, wie wir in der AktivRegion Ostseeküste eine nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums weiter gestalten und gemeinsam umsetzen wollen.

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Einladung_Zukunftswerkstatt_24_01_2014.pdf)Einladung Zukunftswerkstatt am 24.01.2014285 Kb

Veranstaltungen

Kooperationspartner



Probstei

logo-hell-bk


PDF-Dokumente

Für die Anzeige von PDF-Dokumenten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Falls dieser noch nicht auf Ihrem Computer installiert ist, können Sie ihn hier kostenlos herunterladen ...

Adobe Reader kostenlos herunterladen...