Nachdem unsere Mitgliederversammlung in ihrer Sitzung am 18.09.2014 die neue Integrierte Entwicklungsstrategie (IES) für die Bewerbung zur Anerkennung als AktivRegion in der ELER-Förderperiode 2014-2020 einstimmig beschlossen hat, wurden letzte redaktionelle Änderungen vorgenommen und die Strategie beim Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR) fristgerecht eingereicht.
Nun werden alle Strategien gesichtet und auf Vollständigkeit sowie inhaltliche Aspekte geprüft. Im November wird sich ein Ausschuss eingehend mit den Strategien befassen. Voraussichtlich im Dezember ist mit der Anerkennung der AktivRegionen zu rechnen.

In der Anlage können Sie die neue IES herunterladen.

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (OSK IES Gesamtdokument.pdf)IES Gesamtfassung2968 Kb
Diese Datei herunterladen (OSK IES NUR Kurzfassung.pdf)IES Kurzfassung251 Kb
Diese Datei herunterladen (_OSK NUR SWOT.pdf)SWOT-Analyse299 Kb

Voraussetzung für die Bewerbung als AktivRegion zur neuen EU-Förderperiode ist die Erarbeitung einer Integrierten Entwicklungsstrategie, in der Förderschwerpunkte, Kernthemen und Entwicklungszielefestgelegt werden. Bis spätestens 30.09.2014 muss diese Strategie beim Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume eingereicht werden, das dann anhand festgelegter Kriterien über die Anerkennung entscheidet. Zu den vier Schwerpunktthemen

  • Klimawandel und Energie (1)
  • Nachhaltige Daseinsvorsorge (2)
  • Wachstum und Innovation (3)
  • Bildung (4)

sollen unter anderem anhand einer SWOT-Analyse (Analyse der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken) Kernthemen entwickelt werden, die von besonderer regionaler Bedeutung sind. Diese bilden dann die Grundlage für eine erfolgreiche Projektentwicklung und -förderung. Zu jedem der vier Schwerpunktthemen haben in der ersten Aprilhälfte Fachgespräche stattgefunden.

Die Ergebnisse der Fachgespräche möchten wir nun mit Ihnen diskutieren und konkretisieren und laden Sie daher sehr herzlich ein zu unserem Strategieworkshop am

Freitag, 16. Mai 2014 von 15 bis 19 Uhr
im "Selenter Hof", Selent.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 14.05.2014, gerne per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0 43 21 – 96 56 11 14.

Außerdem bitten wir Sie, uns aus organisatorischen Gründen mit der Anmeldung zwei von Ihnen favorisierte Schwerpunktthemen (s. o. 1-4) für die Gruppenarbeit zu benennen.

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Einladung_Workshop_16_05_2014.pdf)Einladung Strategieworkshop 16.05.2014386 Kb

Mehr als 80 Akteure, Bürger und Interessierte sind dem Aufruf der AktivRegion in die Schule am Selenter See gefolgt. Wie soll sich der ländliche Raum vom Kieler Ostufer bis zur Hohwachter Bucht in den nächsten Jahren entwickeln? Was sind die großen Herausforderungen und welche Themen sind besonders wichtig? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der vier Arbeitsgruppen zu den vier aktuellen Schwerpunktthemen („Klimawandel und Energie“, „Nachhaltige Daseinsvorsorge“, „Wachstum und Innovation“ und „Bildung“). Und hier wurde fleißig „gewerkelt“ – nach kurzen Inputs durch die Moderatoren gab es rege Diskussionen sowie reichlich Antworten und Wünsche. Viele gute Ideen sowie zahlreiche Beiträge und Anregungen wurden zusammengetragen.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen finden Sie weiter unten im Anhang.

Die nachfolgenden Bilder zeigen ein paar Eindrücke.

Teilnehmer der Zukunftswerkstatt (Foto: Peter Braune, Kieler Nachrichten)

Teilnehmer der Zukunftswerkstatt (Foto: Braune, Kieler Nachrichten)


Moderator Joachim Schuldt aus Laboe


Moderator Herbert Jacobs mit den Ergebnissen der AG Wachstum und Innovation

Veranstaltungen

Kooperationspartner



Probstei

logo-hell-bk


PDF-Dokumente

Für die Anzeige von PDF-Dokumenten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Falls dieser noch nicht auf Ihrem Computer installiert ist, können Sie ihn hier kostenlos herunterladen ...

Adobe Reader kostenlos herunterladen...